Mesopotamien – Fotografien aus dem Irak vor 100 Jahren

29. und 30. September 2018

Mesopotamien – Fotografien aus dem Irak vor 100 Jahren

Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten“, so beschrieb der Forscher Victor Pietschmann in seinen Reiseskizzen von 1927 den heutigen Irak. Diesen augenzwinkernd-staunenden Blick auf eine Region, die seitdem nicht mehr zur Ruhe gekommen ist, bringt uns die Archäologin und Foto-/ Footage-Rechercheurin Bianca Döring in ihrer Ausstellung wieder näher.

Historische Aufnahmen und teils kolorierte Postkarten von Bagdad, Mossul, Basra und dem Marschland vermitteln im Zusammenspiel mit Reiseberichten und Stereografien einen Einblick in Land, Leben und Menschen im Irak - oft auf sehr bewegende Weise: Anstoß zu ihrer inzwischen über 300 Motive umfassenden Sammlung gab eine antiquarische Postkarte aus Bagdad, die sie einem lieben irakischen Freund zum Geburtstag geschenkt hatte: „Seine“ Moschee auf einer Aufnahme von 1930 zu sehen, hat ihn fast Tränen gerührt. Mit einem Mal sprudelten Geschichten und Anekdoten nur so aus ihm heraus – und zum Geschichten Erzählen lädt sie in ihrer Ausstellung ein. Sindbad, der Seefahrer aus Tausendundeiner Nacht, stammte schließlich aus Basra.

Wir freuen uns auf eine bewegende Ausstellung. Der Eintritt ist frei.
Wann? am 29. und 30.September, geöffnet von 11 bis 18 Uhr
 

Bienewitz – Raum zum Meeten und Mieten
Apianstraße 1
80796 München