Die Schönheit der letzten Dinge

4. November 2017

 Die Schönheit der letzten Dinge

Lydia Gastroph, Künstlerin und Bestatterin, lädt ein zu einer poetischen und ästhetischen Auseinandersetzung mit dem Thema Abschied und Tod. Die Inhaberin des Unternehmens "w e i s s, über den tod hinaus" zeigt anhand kunstvoller Urnen und persönlicher Beispiele, wie wir den letzten Abschied selbst gestalten und den Tod durch die Integration von Trauerobjekten in den Alltag enttabuisieren können. Zur Einstimmung entführt uns die Märchenerzählerin Mirjam Steiner in die Welt
überlieferter Erzählungen über Trost und Glück auf unserem letzten Weg.
Samstag, 4.11.2017, 17 Uhr
Unkostenbeitrag: 15.- € inkl. "w e i s s"-Wein und "Seelen"-Gebäck
Zur besseren Planung bitte Anmeldung unter info@lydiagastroph.de, spontaner Besuch ist jedoch auch möglich.
Mehr zu Lydia Gastroph und Mirjam Steiner.

 

bienewitz – Raum zum Mieten und Mieten
Apianstraße 1
80796 München